Seit vielen jahren sind die KTM Dukes in meinem Leben, auch wenn ich alle besessen/gefahren habe, komme ich von den ersten Modellen nicht los.
Da ich schon nach der ersten Sichtung der KTM Duke 1994 von ihr angefressen war, stand für mich fest, ich muss eine haben.

Es fing alles damit an das ich 2001 meine TL1000 her gab und mir eine 620er EGS kaufte. Erst kam der Umbau zur Supermoto und dann zur Duke, die Kati war geboren, dadurch entstand dann auch das Forum zur KTM Duke – Dukeclassics.de
Das Forum hat dann auch einige Änderungen über sich ergehen lassen müssen, bis zum heutigen Stand.

Meine erste selbst aufgebaute Duke 1 war das Rennschwein, denn es wurde nur für die Rennstrecke und die Kartbahn aufgebaut, hat aber immer eine Strassenzulassung gehabt und wurde ab und an auch auf dieser gefahren.

Meine jetzige Duke 1 – die Resterampe genannt, ist wieder ein eigene Aufbau, der aus dem Rennschwein, der Kati und diversen anderen Teilen aufgebaut wurde und immer noch die eine oder andere Veränderung erfahren darf. Sie wird selten gefahren, macht aber immer wieder viel Spass.

Neu dazugekommen ist 2020 eine Duke 2 die langsam aber sich an mich „angepasse“ und mein „Daily Driver“ sein soll. Von aussen soll sie einfach nur aussehen wie ein Duke 2, aber sie soll es faustdick hinter den Ohren haben.